Erfolgreiche Frühjahrsauktionen - 103 Immobilien für über 5,1 Mio. Euro versteig

01.04.2014

Erfolgreich ist die Sächsische Grundstücksauktionen AG (SGA) in ihr Geschäftsjahr 2014 gestartet. 103 Objekte im Wert von über 5,1 Millionen Euro wurden auf den Frühjahrsauktionen in Dresden (28. Februar) und Leipzig (1. März) veräußert. Damit wechselten über 75 Prozent der angebotenen Immobilien aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Bayern, Hessen und Niedersachsen den Eigentümer.

Auf ihren Winterauktionen 2013 versteigerte die Sächsische Grundstücksauktionen AG Immobilien für über 4 Millionen Euro. Insgesamt wurden am 25. und 26. November in Dresden und am 30. November in Leipzig 115 Objekte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg und Hessen direkt veräußert. Hinzu kamen noch Nachverkäufe. Neben Mehrfamilienhäusern, Gewerbeobjekten und Eigentumswohnungen wurden auch 13 Bahnhofsgebäude erfolgreich verkauft.

Besonders viel Interesse gab es für große Gewerbeobjekte, um die teilweise spannende Bieterduelle entbrannten. Den höchsten Einzelerlös erzielte mit 505.000 Euro das ehemalige Postamt in Chemnitz/OT Bernsdorf (Sachsen). Das Startgebot für das Gebäude lag bei 390.000 Euro. Eine Büro- und Verwaltungsimmobilie in Borna (Sachsen) wurde für 206.000 Euro veräußert (Startpreis 98.000 Euro). Eine Markthalle im sächsischen Schwarzenberg fand für 125.000 Euro einen neuen Besitzer.

Auch für ausgefallenere Immobilien fanden sich neue Eigentümer. So wurde bei den Winterauktionen unter anderem in Leipzig eine ehemalige Gärtnerei inklusive einem knapp 17.000 Quadratmeter großem Grundstück für 125.000 Euro erfolgreich veräußert. Von 14 angebotenen Bahnhöfen fanden 13 einen neuen Besitzer. Die Einzelerlöse lagen hierbei oft weit über dem geforderten Mindestgebot. Das höchste Gebot für ein Bahnhofsgebäude lag bei 72.000 Euro für die Bahnimmobilie in Sömmerda. Die höchste Steigerungsrate gegenüber dem Mindestgebot erzielte ein ehemaliges Bahnhofsgebäude im bayerischen Schwarzenbruck. Es wurde für 12.000 Euro aufgerufen und wechselte erst für 70.000 Euro den Besitzer.

Nicht versteigerte Objekte können noch exclusiv im Nachverkauf erworben werden. Parallel beginnen bereits die Einlieferungen für die großen Frühjahrsauktionen 2014. Diese finden am 27. Februar anlässlich der Messe „HAUS 2014" in Dresden und am 01. März anlässlich der Messe „IMMOBILIEN 2014" in Leipzig statt.